Aktuelles

Wiederbeginn des Unterrichtes

 

Schulbetrieb ab dem 15.06.2020

Es ist per Post folgender Elternbrief an alle Eltern geschickt worden:

Liebe Eltern,

uns ist mitgeteilt worden, dass in Grundschulen in NRW ab dem 15.06.20 durch die Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen ein Unterricht im Klassenverband wieder möglich ist. Im Wesentlichen soll beim neuen Konzept die Durchmischung der Klassen vermieden werden. Im Rahmen dieses Konzeptes gelten folgende Regelungen:

Unterrichtsbeginn: Die Kinder sollen zu Unterrichtsbeginn gestaffelt kommen und gehen direkt in ihre Klassen. Die Kinder müssen Masken mitbringen. Wenn die Klassenräume verlassen werden, gilt Maskenpflicht, z. B. für Toilettengänge.

08.00 Uhr: 1a, 2a       08.05 Uhr: 3a, 4a
08.10 Uhr: 1b, 2b       08.15 Uhr: 3b, 4b

Stundenplan: Für die 10 Termine ab dem 15.06. werden alle Klassen 4 Stunden haben. Der Unterricht soll im Klassenverband im Klassenraum stattfinden und wird weitestgehend vom Klassenlehrer oder von der Klassenlehrerin erteilt. Unterricht mit Durchmischung der Lerngruppen darf nicht stattfinden! Schwimmen, Sport und Förderunterricht in externen Gruppen entfällt daher. Der Unterricht in der Sprachfördergruppe bei Frau Hingorani findet deswegen ebenso nicht statt. Auch die SingPause, sowie HSU Russisch und Türkisch finden deshalb nicht statt.

Pausen: Der Schulhof wird in 4 Bereiche aufgeteilt. So können je 4 Klassen gleichzeitig im Rahmen einer zeitlichen Staffelung Pause machen.

Unterrichtsende: Die Kinder gehen gestaffelt nach Hause.

Ab 11.40 Uhr werden die Kinder zeitlich gestaffelt nach Hause oder in die Betreuung geschickt.

Die Zeugnisausgabe ist am Freitag, den 26.06.20. Am letzten Schultag sind 3 Stunden Unterricht für alle Klassen. Die OGS findet nach Bedarf statt. Der Wiederbeginn des Unterrichtes ist am Mi, den 12.08.2020. In der 1. Schulwoche haben die Klassen 2-4 bis 11.45 Uhr Unterricht. Die Einschulung findet am Do, den13.08.20 statt. Sollten sich bedingt durch Corona Änderungen ergeben, werden Sie schriftlich informiert. Wir wünschen schöne Sommerferien und einen guten Start ins neue Schuljahr!

 

Informationen vom Land NRW:

Liebe Eltern

die Landesregierung hat uns folgende Informationen zukommen lassen:

Seit mehreren Wochen findet an unseren Schulen - nach der vollständigen Schließung am 16. März 2020 - wieder ein eingeschränkter Schulbetrieb statt. Seitdem hat sich auch die Pandemie-Lage in Nordrhein-Westfalen deutlich entspannt. Wir können eine erhebliche Verlangsamung des Infektionsgeschehens feststellen. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir die Corona-Pandemie überstanden haben. Aber wir können angesichts solcher Entwicklungen die Risiken des Infektionsgeschehens verantwortungsvoll neu bewerten. Wir müssen dies auch tun, denn die Eindämmungspolitik der letzten Monate ist für unser soziales Leben alles andere als folgenlos geblieben. Die Folgen des eingeschränkten Schulbetriebs für die Bildungslaufbahn der Schülerinnen und Schüler, aber auch für das soziale Leben in den Familien, sind enorm. Darauf hat die Landesregierung sehr früh hingewiesen.

Nicht nur die Wissenschaft diskutiert derzeit, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf jüngere Kinder hat. Verschiedene medizinische Fachgesellschaften, darunter die Kinder- und Jugendärzte, raten nach Abwägung der Risiken dringend dazu, Kindertageseinrichtungen und Grundschulen wieder stärker zu öffnen. Besonders für Kinder im Alter von bis zu 10 Jahren seien die Folgen der Corona-Maßnahmen als schwerwiegend anzusehen. Nordrhein-Westfalen wird daher am 8. Juni 2020 in den Kindertageseinrichtungen zu einem eingeschränkten Regelbetrieb zurückkehren. Das Land Sachsen hat dies für Grundschulen bereits umgesetzt, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und andere Länder wollen diesen Weg ebenfalls gehen.

Hinzu kommt, dass das Robert-Koch-Institut schon Mitte Mai 2020 zu einer Neubewertung der sogenannten Risikogruppen gelangt ist. An die Stelle einer abstrakten Zuordnung nach Vorerkrankung oder Alter ist die Empfehlung einer individuellen ärztlichen Einschätzung des jeweiligen Risikos getreten.

Bund und Länder haben am 26. Mai 2020 beschlossen, die Kontaktbeschränkungen auf Gruppen bis zu 10 Personen zu öffnen. Zudem besteht Einigkeit, dass der Kita- und Schulbetrieb in Bezug auf Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln gesondert zu betrachten ist. Hier tritt die Notwendigkeit der Abstandswahrung zurück, sofern konstante (Lern-)gruppen gebildet werden können und Infektionsprävention durch Vermeidung von Durchmischung geleistet werden kann.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen und Sachlage hält die Landesregierung – auch in Kenntnis des damit verbundenen organisatorischen Aufwands - die Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Normalbetriebs an den Grundschulen bzw. an den Schulen der Primarstufe ab dem 15. Juni 2020 für geboten.

Über die Regelungen im Zusammenhang mit der Wiederaufnahme des Unterrichtes an unserer Schule werden Sie zeitnah per Post informiert.

Die Notbetreuung endet am 12.06.2020.

Folgende Regelungen gelten weiter, 

  • Eltern dürfen das Schulgelände nur bei Terminen betreten, in das Sekretariat nur einzeln eintreten. Ansonsten werden die Kinder nur bis zum äußeren Schultor gebracht. 
  • Die Kinder stellen sich nicht an den gewohnten Aufstellpunkten auf, sondern gehen direkt in Ihren zugewiesenen Raum! 
  • Selbstkontrolle der Symptome: Bei Rachenschmerzen, Husten, Fieber, Schnupfen, sonstigen Symptome einer Atemwegserkrankung, allgemeiner Abgeschlagenheit, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall: Nicht zur Schule kommen!
  • Der Unterricht endet um 11.45 Uhr, die Kinder werden zeitversetzt nach Hause geschickt. Die OGS findet nach Bedarf statt.
  • Wenn Angehörige von Schülern zur Risikogruppe gehören, können die Kinder per Antrag von der Schule befreit werden.
     

 

Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern bei in häuslicher Gemeinschaft lebenden Angehörigen, die zu einer Risikogruppe gehören:

Laut der uns vom Schulministerium zur Verfügung gestellten Informationen ist die Befreiung vom Unterricht möglich. In Auszügen heißt es: „Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt unbei vond bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung nach § 43 Abs. 4 Satz 1 SchulG NRW durch die Schulleiterin oder den Schulleiter schriftlich erfolgen. Die Beurlaubung ist mit einem Widerrufsvorbehalt (§ 49 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Alt. 2 VwVfG NRW) zu versehen. Die Beurlaubung kann jederzeit durch eine schriftliche Erklärung seitens der Eltern  aufgehoben werden. Voraussetzung für die Beurlaubung der Schülerinnen und Schülern ist, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona- relevante Vorerkrankung ergibt.“
Laut Schulministerium sind die Schulen verpflichtet, die Eltern bei Antragstellung darauf hinzuweisen, das sich Aufgrund der Beurlaubung, schulische Folgen ergeben, da der ab dem 11.05.20 voraussichtlich im rollierenden System stattfindende Unterricht durch die Unterrichtsbefreiung nicht aufgesucht werden kann und die Lerninhalte zu Hause bearbeitet werden müssen. Da Anträge auf Schulbefreiung gemäß den Vorgaben grundsätzlich befristet sein müssen, muss neben dem mit dem Antrag vorzulegenden ärztlichen Attest des betreffenden Angehörigen im Antrag die von den Antragstellern gewünschte Dauer der Befreiung (maximal bis zum 31.07.20) angegeben werden. Die Antragstellung erfolgt formlos in schriftlicher Form mit Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten.

Zusammengefasst ergibt sich:

  • Es muss ein ärztliches Attest vorliegen, aus dem hervorgeht, dass ein im gleichen Haushalt lebender Angehöriger eine Corona-relevante Vorerkrankung hat.
  • Der Antrag muss Angaben zur Dauer der Beurlaubung enthalten. Laut Vorgaben ist dies maximal bis zu den Sommerferien möglich.
  • Die Lerninhalte müssen verpflichtend zu Hause bearbeitet werden.
  • Der Antrag muss schriftlich mit allen Unterschriften und Anlagen an die Schule geschickt werden.
  • Die Beurlaubung erfolgt in schriftlicher Form und kann von den Erziehungsberechtigten jederzeit durch eine schriftliche Erklärung aufgehoben werden.
     

Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern, die zu einer Risikogruppe gehören
Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend. In der Folge entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Diesen Schülerinnen und Schülern sollen Lernangebote für zu Hause gemacht werden (Lernen auf Distanz).

 

 

Weitere Hinweise:

Bitte vor Betreten des Schulgebäudes den Hygieneplan beachten.

 

Weitere Informationen folgen noch.

 

Grüße von der KGS St. Bonifatius

Liebe Kinder,

mit diesen Bildern möchten wir euch zeigen, dass wir immer an euch denken!
Wir möchten euch sagen, dass wir sehr stolz auf euch und eure Familien sind, weil ihr jetzt schon so lange von zu Hause aus lernt.
Passt alle gut auf euch auf und bleibt gesund! Wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen können.

 

 

 

Landesweite Schulschließungen

Kontakt zur Schule: Bei dringenden Anfragen bitte diese E-Mail Adresse benutzen: infoatst-bonifatius-schule.de

Notbetreuung:
Bei Bedarf schicken Sie bitte direkt vorab eine Email an diese Adresse und teilen mit, dass Sie einen Antrag stellen werden, damit wir die Betreuung bedarfsgerecht organisieren können. Dies gilt auch für Antragsverlängerungen! Die Vorab-Information per e-Mail ist wichtig für die Einsatzplanung der Notbetreuung.

 

Update, Notbetreuung nach den Osterferien, Schulbetrieb:

Liebe Eltern,

laut Mitteilung des Schulministeriums werden die Grundschulen den Schulbetrieb an den Grundschulen am 04. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen.

 

Die Schüler aller Jahrgänge erhalten Materialpakete per Post.

 

Weitere Informationen hierzu folgen noch.

 

Die Notbetreuung wird ab Montag, den 20.04.20 fortgesetzt. Hier gilt die Regelung, dass Sie bitte Betreuungsbedarf zeitnah unter der E-Mail Adresse infoatst-bonifatius-schule.de mitteilen. Geben Sie Ihrem Kind den ausgefüllten Antrag mit Bescheinigung des Arbeitgebers mit.

 

 

 

Liebe Eltern,

 

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW eine sogenannte Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat. Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

Link zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Innerer Schulhof

 

Zur Zeit besuchen ca. 200 Kinder unsere Grundschule. Die Schule liegt zwischen der Euskirchener Straße und der Eberhardt-Hoesch-Straße und ist rundherum begrünt. Wir verfügen über 2 Schulhöfe mit vielfältigen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.

Unsere Schule, gezeichnet von Schülern

 

Die Städtische Katholische Offene Ganztagsgrundschule St. Bonifatius ist eine zweizügige Schule und liegt im  Süd-Osten von Düren. Seit dem Schuljahr 2007/08 sind wir Offene Ganztagsschule und bieten eine Nachmittagsbetreuung bis 16.00 Uhr (Fr bis 15.00 Uhr) an.

Schülerbild im Foyer

 

Liebe Besucher! Wir freuen uns über Ihr Interesse an der OGS KGS St. Bonifatius und Ihren Besuch auf unserer Schulhomepage. Gerne geben wir Ihnen auf diesem Wege aktuelle und grundlegende Informationen über unsere Schule.

Naturwissenschaftliche Experimente

Druckversion

An der KGS St. Bonifatius finden in regelmäßigen Abständen Experimentiertage statt, bei den sich unsere Kinder aktiv mit naturwissenschaftlichen Themen auseinandersetzen.  Hier sind einige Eindrücke von den letzten Experimentiertagen: Die Kinder konnten für die Experimentiertage zwischen 13 unterschiedlichen Sachthemen wählen. In allen jahrgangsübergreifenden Arbeitsgruppen wurden spannende Experimente durchgeführt, Beobachtungen angestellt und Erklärungen gesucht. Dabei konnten unsere Kinder jede Menge lernen und vor allen Dingen Freude am Forschen entwickeln. In der Gruppe „Forschen mit Fred“ experimentierten die Kinder z.B. mit Luftballons, Kerzen, Wasser, Eiswürfeln und Spülmittel. Dabei gingen sie spannenden Fragen auf den Grund.


Weiterlesen

VorbilD

Druckversion

Seit dem Schuljahr 2018/19 nimmt die KGS St. Bonifatius am Programm VorbilD teil.

SingPause

Druckversion

Alle Kinder lernen Singen

Die SingPause bietet musikalische „Alphabetisierung“ für Kinder. Angeleitet werden sie von ausgebildeten Sänger/-innen, die vormittags zweimal wöchentlich für jeweils 20 Minuten in die Schulklassen kommen. Singend erarbeiten Singleiter/-innen und Kinder musikalische Grundkenntnisse, sowie ein breites, internationales Liederrepertoire. Während der SingPause bleiben die Grundschullehrer im Klassenraum und profitieren ebenfalls vom fachqualifizierten Singen. Sie lernen zusammen mit ihren Schülern - neben Stimm-, Gehörbildung und rhythmischer Schulung – zahlreiche Lieder durch die Ward-Methode kennen. Die in den geförderten Schulen erlernten Lieder werden in jährlich stattfindenden SingPause-Konzerten in der Tonhalle von allen Kindern gemeinsam aufgeführt. Geleitet von ihren Singleiter/-innen singen die Kinder als großer Chor Eltern und interessierten Gästen vor. Dieses beeindruckende Erlebnis macht erlebbar, was die SingPause bewirkt. Die SingPause findet zurzeit an 58 Düsseldorfer Grundschulen statt. Sie fördert alle Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und wird unkompliziert in jedem Klassenraum durchgeführt. Außer den Stimmen wird kein weiteres Musikinstrument benötigt. In Düren wird die SingPause zurzeit an drei Schulen durch die Bürgerstiftung Düren ermöglicht. Seit dem Schuljahr 2014/2015 ist durch Unterstützung der Bürgerstiftung Düren die SingPause an der KGS St. Bonifatius möglich!

Weitere Informationen

 

 

 

Kultur und Schule

Druckversion

Förderprogramm Landesprogramm Kultur und Schule

Die Schule ist einer der wichtigsten Orte, um Kinder und Jugendliche an kulturelle Bildung heranzuführen. Oft bringt sie junge Menschen erstmals mit Kunst und Kultur in Kontakt. Die Landesregierung unterstützt die Schulen dabei.

Im Schuljahr 2018/2019 nimmt die KGS St. Bonifatius erneut am Landesprogramm Kultur und Schule teil. In diesem Schuljahr wird mit 2 Klassen ein Projekt durchgeführt. Die Theaterpädagogin Frau Wirtsohn probt im Schuljahr 2018/19 mit Schülern der Klasse 4 ein Tanz- und Theaterprojekt.

weiterlesen

 

 

 

 

Schulobst

Druckversion

Was sind die Ziele des EU-Schulobstprogramms NRW?

Obst und Gemüse schmecken lecker und machen fit für den Schulalltag – kurz: Obst und Gemüse gehören zu einer gesunden Ernährung einfach dazu. Fünf Portionen täglich sollen es sein. Doch der Obst- und insbesondere der Gemüseverzehr von Kindern liegen deutlich unter der von Fachgesellschaften empfohlenen Menge. Ziel des EU-Schulobstprogramms ist es daher, mit einer kostenlosen Extra-Portion Vitaminen den Schülerinnen und Schülern Obst und Gemüse wieder schmackhaft zu machen und bereits zu Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahe zu bringen. Durch die pädagogische Begleitung des Programms sollen die Ernährungskompetenzen der Kinder nachhaltig gefördert werden. Seit dem Schuljahr 2013/2014 nimmt die KGS St. Bonifatius am EU-Schulobst Programm des Landes NRW teil. Unser Lieferant ist Krieger's Gärtnerhof in Langerwehe.
 

Lesemotivation

Druckversion

Antolin ...

ist ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10.  Es bietet Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, die die Schüler/-innen online beantworten können, fördert die Schüler/-innen auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und in der Entwicklung der eigenen Leseidentität, eignet sich zur sinnvollen Differenzierung, verbindet das Lernen in der Schule mit dem Lesen am Nachmittag und bietet Lehrkräften aussagekräftige Informationen zum Textverständnis und zur Leseleistung ihrer Schüler/-innen.

Die KGS St. Bonifatius nimmt mit allen Schülern am Antolin Programm teil.

 

 

 

Besuch der Klasse 3a im Musical „Tuishi Pamoja“

Am 3. 07.2013 besuchte die Klasse 3a das Musical „Tuishi Pamoja-Eine Freundschaft in der Savanne“ im Haus der Stadt in Düren.

Informationen vom Veranstalter (GV LeNie):

Tuishi Pamoja (sprich tuischi pamodscha) ist Swahili und bedeutet WIR WOLLEN ZUSAMMEN LEBEN. Eine Geschichte über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz mit afrikanisch-grooviger Musik, zu der man sich einfach bewegen muss!

Die Neunte Sinfonie der Tiere an der KGS St. Bonifatius

Am 01.07.2013 fand in der Turnhalle der KGS St. Bonifatius die Vorführung des Theaterstückes "DIE NEUNTE SINFONIE DER TIERE" der Theaterproduktion Nimmerland statt. In zwei Vorstellungen haben alle Jahrgänge die tolle Vorführung genossen. Vor jeder Vorstellung konnten die Schülerin einer Intrumentenschau die im Stück verwendeteten Instrumente kennenlernen und ausprobieren.

Exkursion der 4. Klassen zur Wildniswerkstatt Düttling

Am 20.06.2013 war die Wildniswerkstatt in Düttling Anlaufpunkt für unsere abenteuerlustigen Abschlussklassen 4a und 4b.

Besuch der 3b im Dürener Stadtmuseum

Eingetaucht in die Geschichte Dürens ist die Klasse 3b der KGS St. Bonifatius bei ihrem Besuch des Dürener Stadtmuseums am Mittwoch, dem 12. Juni 2013.

Kunstausstellung zum Thema Gefühle

29.05.2013 Im Foyer der KGS St. Bonifatius werden im Moment die Ergebnisse der Klasse 3a ausgestellt, die sich im Kunstunterricht mit dem Thema Gefühle auseinandergesezt hat. Die Schüler haben die Phasen des Kunstprojektes beschrieben:

KGS St. Bonifatius erhält Urkunde für Gewaltpräventions Projekt

27.05.2013

Ausflug nach Heimbach, Janosch Ausstellung

Am 14.05.2013 und 15.05.2013 unternahmen die beiden vierten Schuljahre der KGS Sankt Bonifatius einen Ausflug nach Heimbach in der Eifel. Nach einer beeindruckenden Besichtigung der Burg Hengebach und einem ausgiebigen Frühstück mit Spiel und Spaß am Rurufer unterhalb der Burg besuchten die Klassen die JANOSCH-Ausstellung "Bilder vom Leben" der Internationalen Kunstakademie Heimbach.

Exkursion zum Thema "Strom und Energie"

Am 11. und 12. April 2013 besuchten die Kinder der vierten Klassen das RWE Weisweiler und den angrenzenden Tagebau Inden.

Gewaltfrei Lernen

Ab dem 11.04.2013 wird das Projekt GEWALTFREI LERNEN fortgesetzt. Die Fortsetzung dieses wichtigen Projektes ist Dank einer großzügigen Spende vom Dürener Villa Duria Charity Club möglich.

 

Lesewoche 2013

Die Lesewoche 2013 findet vom 18.03. bis zum 22.03. statt.

Karneval

In diesem Jahr feiern wir an Altweiber wieder gemeinsam Karneval in der Schule.

Theaterbesuch in Aachen

Die Klassen 3a und 3b waren mit Begeisterung am 06.02.2013 im Theater Aachen im Stück Pinocchio.

Weihnachtsbäckerei im Schnee

Bei dichtem Schneegestöber am Freitag, den 07.12.2012, wurde in der KGS St. Bonifatius fleißig in der Weihnachtsbäckerei gearbeitet. Während draußen die Schneeflocken vor den Fenstern tanzten verwandelten drinnen fleißige Bäcker der Klasse 2 (mit Hilfe von engagierten Eltern) die Küche in eine Weihnachtsbäckerei. Im ganzen Schulgebäude war der Duft von leckeren Plätzchen zu riechen...

Spende vom Charity-Club Villa Duria

Am 30.11.2012 durfte die KGS St. Bonifatius eine Spende von 1500€ vom Charity-Club Villa Duria im Gürzenicher Golfclub entgegennehmen. Frau Grundke und Frau Ochsenfeld von der KGS St. Bonifatius nahmen die Spende von Herrn Hartmut Hages entgegen. Dank dieser Spende kann das Projekt "Gewaltfrei-Lernen" mit der kompletten Schuleingangsphase durchgeführt werden. Vielen Dank im Namen unserer Schulkinder für diese Spende!

Adventszeit

Nach jedem Adventssonntag findet im Foyer eine kleine gemeinsame Feierlichkeit statt.

Weihnachtskarten

Auch im Jahr 2012 beteiligt sich die KGS St. Bonifatius wieder an der Weihnachtskarten Aktion. Diese Aktion von „terre des hommes“ ist längst eine gute Tradition in Düren. Angeregt von der Dürener Gruppe des Kinderhilfswerks „terre des hommes“ versendet die Stadt Düren seit Jahren Weihnachtsgrüße auf von Schulkindern gemalten Karten, unterzeichnet von Bürgermeister Paul Larue.

Theaterbesuch in Merzenich: Indianer in Cowboystiefeln

Die OGS Kinder der KGS St. Bonifatius besuchen am 29.11.2012 das Theaterstück: Indianer in Cowboystiefeln der Theatergruppe Weinbergschnecken in Merzenich.

Theaterbesuch im Haus der Stadt: Rumpelstilzchen

Schüler der Klasse 2 der KGS St. Bonifatius fahren am 28.11.2012 ins Theater. Im Haus der Stadt besuchen sie das Stück  "Rumpelstilzchen".

Verkehrspuppenbühne

Am 19.11.2012 war die Verkehrspuppenbühne des Kommissariats Vorbeugung des Kreises Düren bei uns zu Gast.

Lesemotivation mit Antolin

Antolin steht wieder allen Schülern der KGS St. Bonifatius zur Verfügung. Die Kennwörter werden über die Klassenlehrer verteilt.

St. Martin

Auch in diesem Jahr fand wieder unser traditioneller St. Martinszug im Umfeld der Schule mit anschließendem Martinsfeuer statt. Der Zug begann am 08.11.2012 um 18.00 Uhr an der KGS St. Bonifatius.

Student Art 2012

Im Rahmen des DuerenStudentArt Projektes im Schloss Burgau hat sich die KGS St. Bonifatius mit mehreren Klassen aktiv an den angebotenen Workshops beteiligt.

Bärenbude Klassenzauber

Am 05.11.2012 war der WDR 5 in unserer Schule zu Gast mit dem Programm Bärenbude Klassenzauber. Die Kinder der 1. und 2. Klassen sowie die Kindergartenkinder von Rasselbande und Wibbelstetz haben begeistert die Aufführung in unserer Turnhalle genossen.

Schulanmeldung 2012

Informationen zur Anmeldung der Schulneulinge im Jahr 2012

Seiten

Subscribe to Städtische Katholische Grundschule St. Bonifatius, Düren RSS