Teilnahme der Klassen 4a und 4b am Theaterstück "Ganz schön blöd"

Druckversion

Am 10.05.2017 machten sich unsere beiden vierten Schuljahre auf den Weg ins Stadtzentrum von Düren. Im Saal der Evangelischen Gemeinde sahen die Kinder ab 11 Uhr das Theaterstück „Ganz schön blöd“ von Zartbitter e.V.. Vor dem Hintergrund eines am Kind orientierten Präventionskonzeptes vermittelte das Schauspiel unseren Mädchen und Jungen, dass es mutig ist, zu den eigenen Ängsten zu stehen und sich in komischen und belastenden Situationen Hilfe zu holen – denn „Hilfe holen ist kein Petzen und kein Verrat!“.

 

 

Mit ganz viel Freude und Musik stärkte „Ganz schön blöd“ das Vertrauen unserer Kinder in die eigene Wahrnehmung. Die Mädchen und Jungen wurden mit in das laufende Schauspiel einbezogen und lernten dabei auf spielerische Weise, zwischen schönen und blöden Gefühlen bzw. zwischen Petzen und Hilfe holen zu unterscheiden. Das Theaterstück zeigte auf (schau-) spielerische Weise direkte Handlungskompetenzen gegen Übergriffe durch Erwachsene oder Gleichaltrige auf. Nach der Aufführung fand ein Gespräch mit den beiden Schauspielern statt. Zudem erhielten alle Kinder ein kleines Handbuch mit „Ganz schön blöd-Tipps“ für Zuhause. Wir danken basta! (Verein gegen den sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen e.V.) dafür, dass wir an dem spannenden und mitreißenden Theater teilnehmen durften. Unsere Kinder waren total begeistert!