Lesewoche 2018

Druckversion

In dem Zeitraum vom 07.05.2018 bis 09.05.2018 fand in den Klassen unserer Schule eine ereignisreiche Lesewoche statt. Die Kinder wählten zwischen elf an- sprechenden Kinderbüchern ihr ganz eigenes Lieblingsbuch aus und machten in jahrgangsübergreifenden Lesegruppen viele spannende Aktivitäten hierzu.

Lesegruppe 1 bei Frau Ochsenfeld: Das ganz kleine Gespenst

 

Die Kinder der Jahrgangsstufen 1 und 2 hatten nicht nur beim Lesen des Buches "Das ganz kleine Gespenst" viel Freude. Sie waren auch begeistert mit dabei, das Buch in einem kleinen Theaterstück, in Spielen und dem Backen von Gespenstern umzusetzen.

Lesegruppe 2 bei Frau Grundke: Ein kleiner Hund reißt aus

Durch das Buch Ein kleiner Hund reißt ausund einer am Lesewerk orientierten Lernwerkstatt mit vielen Lese-, Schreib-, Bastel- und Spielangeboten lernten Kinder der Klassen 1 und 2 tierischschnell das Wichtigste über eine artgerechte Hunde- haltung. Sie erfuhren mit dem verspielten Welpen Luzie, wie sie das Leben der Zweibeiner ganz schön auf den Kopf stellen können.

Lesegruppe 3 bei Herrn Klein-Uebbing: Sockensuchmaschine

In der Lesegruppe Sockensuchmaschinehaben Zweit– und Drittklässler gemein- sam gelesen und dabei ihre Lesevorträge gefilmt. Den kleinen Roboter von der Ti- telseite, welchen Professor Turbozahn erfunden hat, damit ihm nicht langweilig wird, konnte jedes Kind basteln, um mit ihm Späße zu machen, zu reimen und zu singen.

Lesegruppe 4 bei Frau Waschk: Hanno malt sich einen Drachen

Die Kinder der Klassen 2 und 3 haben mit dem lustigen kleinen Drachen ganz viel gelesen, gesungen und gelernt. Es sind tolle Drachenbilder aus Sand entstanden. Besonders viel Spaß hat das Üben von Purzelbäumen und die Zubereitung bzw. das Essen des Schokoladenfondues gemacht.

Lesegruppe 5 bei Frau Knepel: Ben liebt Anna

Gelesen haben die Kinder der Lesegruppe Ben liebt Annadank des schönen Wetters mit einer Picknickdecke draußen auf der Wiese. Sehr kreativ ging es dann nach dem Lesen im Klassenraum weiter. Hier haben die Schüler der Klassen 3 und 4 eigene Titelseiten kreiert, Rechercheaufgaben gelöst, über Gefühle und selbst er- lebte Situationen gesprochen und Ausschnitte aus einigen Kapiteln szenisch nach- gespielt.

Lesegruppe 6 bei Frau Kenn: Der schwarze Nebel

Spannend ging es in der Gruppe zu, die das Buch Der schwarze Nebelgelesen hat. Die Mädchen und Jungen der dritten und vierten Schuljahre wurden in die Welt von Kobolden, Dunkelelfen und dem mächtigen Drachen Feridun entführt. An Aktio- nen haben sie eine Schlüsselszene mit Instrumenten begleitet und szenisch ge- spielt, bei wunderbarem Wetter draußen gepicknickt und dabei gelesen, ein paar Spiele gespielt, geknobelt und den Drachen individuell gestaltet.

Lesegruppe 7 bei Frau Bander: Wackelpudding

Im Nu waren die Dritt– und Viertklässler vertieft in die ergreifende Geschichte des kleinen Pit, der Hauptfigur aus dem Lesewerk Wackelpudding“. Durch viele prakti- sche Übungen lernten die Schüler im Laufe der Lesewoche Hürden zu überwinden. Sich sportlich zu betätigen, gemeinsam einen gesunden Snack zubereiten und es sich schmecken lassen, machte den Kindern sehr viel Spaß.

Lesegruppe 8 bei Frau Malsbenden: Johanna, wir sind stark

 

Angst, Mut und Freundschaft waren die Themen der Lesegruppe Johanna, wir sind stark!Es wurden Angstbilder gemalt, Mut-Tagebücher geschrieben und Stark -Mach-Buttonsgebastelt. Mit einem gemeinsamen Lesepicknick bei herrlichem Frühlingswetter und der Parole Wir sind stark!endeten die Lesetage in dieser Gruppe.

Lesegruppe 9 bei Frau Simons: Das Apfelpony

In der Lesegruppe zu dem Buch Das Apfelponyhaben die Kinder der Eingangs- stufe das Buch gelesen, ein begleitendes Ponyheft bearbeitet sowie Puzzles und Dominos gelegt. Besonders hat ihnen das Basteln eines eigenen Ponys gefallen, das sie in Form und Farbe selbst gestalten durften. Bei schönem Wetter fand ein sportliches Pony-Abschlussturnier auf dem Schulhof statt.

Lesegruppe 10 bei Herrn Irnig: Max, der Unglücksrabe

Die Kinder aus der 2., 3. und 4. Klasse haben nach dem Lesen des Buches Max, der Unglücksrabeein eigenes Raben-Mobile gebastelt. Alle waren hier mit viel Freude und Interesse dabei und wissen nun, dass es einem nicht peinlich sein muss, wenn man im Leben auch mal Pech hat.

Lesegruppe 11 bei Frau Schiefer Baumann und Frau Kallscheuer: Gefahr für den kleinen Delfin

Sehr abwechslungsreich ging es auch in der Lesegruppe Gefahr für den kleinen Delfinzu. Hier haben Dritt– und Viertklässler passend zu der Lektüre gepuzzelt und gemalt, einen Delfinsong gesungen und ein Leseheftchen bearbeitet sowie ein Lesefangspiel und ein Lesezeichen gebastelt. Gemeinsam wurden zum Abschluss Antolinfragen zur Lektüre am Prowise beantwortet.

Fazit zur Lesewoche 2018

Egal, in welcher Lesegruppe die Kinder unserer Schule auch waren, überall wurde mit viel Freude und Engagement gearbeitet und gelernt. So macht das Lesenlernen in der Schule einfach nur riesigen Spaß. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste LESEWOCHE!!!