Landesweite Schulschließungen

Druckversion

Bei dringenden Anfragen bitte diese E-Mail Adresse benutzen: infoatst-bonifatius-schule.de

Wichtig: Bei Bedarf schicken Sie bitte direkt vorab eine Email an diese Adresse und teilen mit, dass Sie einen Antrag stellen werden, damit wir die Betreuung bedarfsgerecht organisieren können.

 

Update, Notbetreuung nach den Osterferien, Schulbetrieb:

Liebe Eltern,

laut Mitteilung des Schulministeriums werden die Grundschulen den Schulbetrieb an den Grundschulen am 4. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen. Weitere Informationen hierzu folgen noch.

 

Die Notbetreuung wird ab Montag, den 20.04.20 fortgesetzt. Hier gilt die Regelung, dass Sie bitte Betreuungsbedarf zeitnah unter der E-Mail Adresse infoatst-bonifatius-schule.de mitteilen. Geben Sie Ihrem Kind den ausgefüllten Antrag mit Bescheinigung des Arbeitgebers mit.

 

 

 

Liebe Eltern,

 

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW eine sogenannte Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat. Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

Link zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird auch der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

 

Es gibt es jetzt ein angepasstes Formular, um die Notbetreuung zu beantragen. Teilen Sie unter der E-Mail Adresse infoatst-bonifatius-schule.de bitte möglichst zeitnah mit, ob die oben genannten Bedingungen für Sie und Ihre Kinder zutreffen und ob und wann Sie ab der kommenden Woche Betreuungsbedarf haben. Das aktuelle Antragsformular ist unter dem Link zum Formular ab sofort verfügbar!

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

 https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

Lernangebote:

Mathematik:
https://pikas.dzlm.de/node/1250 

Sport:
https://www.youtube.com/watch?v=olNR0RNaXyU

 

- Die Klassenlehrer haben für jedes Kind ein Materialpaket zusammengestellt.

- Das Material kann am 17.03. zwischen 08.15 und 11.45 Uhr im Klassenraum abgeholt werden (Liegt mit Namen des Kindes auf dem Platz).

- Abholung bitte nur durch ein Kind oder ein Elternteil!

- Bitte wie gewohnt über den Schulhof kommen und den jeweiligen Eingang zur Klasse benutzen!

- Falls Sie das Paket nicht persönlich abholen, schicken Sie bitte eine Email an infoatst-bonifatius-schule.de . Das Materialpaket wird Ihnen dann per Post zugeschickt.

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit:

Das Landeskabinett hat 13.03.2020 die Entscheidung getroffen, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im ganzen Land ab einschließlich Montag, dem 16. März 2020, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärte: „Die Landesregierung hat heute einen für den Alltag vieler Familien bedeutsamen Entschluss gefasst. Die Einstellung des Unterrichtsbetriebs ist eine weitreichende Entscheidung nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, sondern vor allem für die Eltern sowie für unsere Lehrkräfte und Schulleitungen. Dieser Schritt ist nach derzeitigen Erkenntnissen richtig und angemessen. Durch diese Vorsichtsmaßnahme soll ein weiterer Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus geleistet werden. Ein verlässliches Betreuungsangebot für Kinder von Eltern in Berufen, die für die Daseinsvorsorge insbesondere im Gesundheitswesen besonders wichtig sind, wird sichergestellt. Dadurch soll die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems im Besonderen sowie weiterer Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge erhalten und unterstützt werden.“ Über die Ausgestaltung dieses Betreuungsangebots sowie über alle weiteren Entwicklungen mit dem Coronavirus werden sämtliche Schulen in Nordrhein-Westfalen durch das Schulministerium kontinuierlich informiert, auch über den Umgang mit den anstehenden Prüfungsverfahren.
 

Aktuelle Informationen vom Schulministerium:

I. Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020

1. Organisation und Räumlichkeiten der Notbetreuung

Ab 18.03.20 gibt es in unserer Schule eine Notbetreuung.

2. Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot in Anspruch nehmen können

Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.

Als kritische Infrastrukturen gelten die in einer Leitlinie des MAGS genannten Bereiche, über die Sie zeitnah informiert werden. Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers.

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

3. Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würden. Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.

II. Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls

Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, sollen die Schulen das Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien weiter ermöglichen. Lehrerinnen und Lehrer stellen hierzu Lernaufgaben bereit. Die Lernaufgaben sollen so konzipiert werden, dass sie das Lernen der Schülerinnen und Schüler z.B. in Form von Projekten, fachübergreifenden Vorhaben oder Vorbereitungen von Präsentationen unterstützen und an den Unterricht anknüpfen.

Lernangebote:

- Die Klassenlehrer haben für jedes Kind ein Materialpaket zusammengestellt.
- Falls Sie das Paket nicht persönlich abholen, schicken Sie bitte eine Email an infoatst-bonifatius-schule.de . Das Materialpaket wird Ihnen dann per Post zugeschickt.

Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gilt für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren.