Frühlingswanderung der Klassen 1a und 1b am 18. April 2018

Druckversion

Bei herrlichem Frühlingswetter unternahmen die beiden ersten Schuljahre heute eine erlebnisreiche Wanderung in den naheliegenden Burgauer Wald.

 

 

Im Rahmen des Unterrichtsthemas „Wir entdecken den Frühling“ wurde die Jahreszeit für unsere Kinder zum Naturerlebnis mit allen Sinnen. Überall blühten die Bäume und Pflanzen im Wald. Als Gäste des Waldes hörten die Schüler, welche auf leisen Sohlen über die Waldwege schlichen, die Vögel zwitschern und die fleißigen Insekten summen.

Am Bach gab es ein leckeres Picknick, bevor mit Lust und guter Laune mehrere Brücken über einen Bach gebaut wurden. Besonders aufregend war es, nach dem Bau mit Ästen und Zweigen die Brücken zu überqueren. Hier war so manche hilfreiche Hand sehr willkommen.

 

Als sogar kleine Frösche im Wasser schwimmend oder Schnecken auf Steinen entdeckt wurden, war die Aufregung groß.

 

Immer am Bach entlang ging es weiter zu den großen Wiesen, die zum Spielen wie „Hasenjagd“ oder „Wildschweinfangen“ einluden.

 

Gegen Mittag machten sich die Kinder wieder auf den Weg zurück in die Schule. Als wir schließlich in der Schule eintrafen, waren die Füße müde von einer langen Wanderung und die Köpfe voller schöner Erinnerungen. Diese werden in den nachfolgenden Tagen den Unterricht in den Klassen noch lange bereichern und zum Schreiben und Lesen von Erlebnisbüchern motivieren.